Schulungen, Weiter- und Fortbildungen

Zum Fürsorge- und Erziehungsalltag gehören insbesondere in der Anfangszeit regelmäßig und absehbar neue Herausforderungen, wie z.B. der Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten oder das Einleben in das Familiensystem. Damit Pflegeeltern in solchen Zeiten Sicherheit im eigenen Handeln erleben und die Herausforderungen stabil meistern können, werden regelmäßig und am Bedarf der Pflegeeltern Schulungen, Weiter- und Fortbildungen angeboten.


Online Workshop 1/2022

Thema: Liebe und Grenzen – Regeln, Grenzen und Konsequenzen im erzieherischen Alltag von Pflegeeltern

Online Workshop 2/2022

Thema: Ist mein Kind krank? – der Unterschied zwischen Schocktrauma und Entwicklungstrauma

Online Workshop 3/2022

Thema: An der Grenze zur Verzweiflung? – Herausforderungen und Erfolgsfaktoren in der pädagogischen Arbeit mit entwicklungstraumatisierten Kindern

Online Workshop 1/2022: Liebe und Grenzen – Regeln, Grenzen und Konsequenzen im erzieherischen Alltag von Pflegeeltern

Zielstellung: Die Pflegeeltern haben gelernt, wie Grenzen gesetzt und deeskalierend umgesetzt werden.

Dauer: 20.00 – 22.00 Uhr, minimal 4 & maximal 10 Teilnehmer*innen

Termine: Jeder Workshop findet zwei Mal statt, um möglichst vielen Pflegeeltern eine Teilnahme zu ermöglichen, d.h., Sie brauchen nur an einem Termin teilnehmen.

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Kosten: Erster Termin (29.09.2022) kostenfrei. Zweiter Termin 15€, bezahlbar bis eine Woche vor Workshopbeginn. 

Jetzt anfragen

Online Workshop 2/2022: Ist mein Kind krank? – der Unterschied zwischen Schocktrauma und Entwicklungstrauma

Zielstellung: Die Pflegeeltern kennen die Besonderheiten von Entwicklungstraumata.

Dauer: 20.00 – 22.00 Uhr, minimal 4 & maximal 10 Teilnehmer*innen

Termine: Jeder Workshop findet zwei Mal statt, um möglichst vielen Pflegeeltern eine Teilnahme zu ermöglichen, d.h., Sie brauchen nur an einem Termin teilnehmen.

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Kosten: 15€, bezahlbar bis eine Woche vor Workshopbeginn. 

Jetzt anfragen

Online Workshop 3/2022: An der Grenze zur Verzweiflung? – Herausforderungen und Erfolgsfaktoren in der pädagogischen Arbeit mit entwicklungstraumatisierten Kindern

Zielstellung: Die Pflegeeltern kennen die Besonderheiten entwicklungstraumatisierter Kinder und sind dafür im pädagogischen Alltag sensibilisiert.

Dauer: 20.00 – 22.00 Uhr, minimal 4 & maximal 10 Teilnehmer*innen

Termine: Jeder Workshop findet zwei Mal statt, um möglichst vielen Pflegeeltern eine Teilnahme zu ermöglichen, d.h., Sie brauchen nur an einem Termin teilnehmen.

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Kosten: 15€, bezahlbar bis eine Woche vor Workshopbeginn. 

Jetzt anfragen